Shofar
Contact
 
 

 

Die Wiedersammlung der Juden

Nachdem die Römer Jerusalem 70 A.D. zerstört hatten, zerstreuten sich die Juden in aller Welt, heimatlos. Im Tenach finden wir viele Prophetien über die Zerstreuung und die Wiedersammlung des jüdischen Volkes:

Jeremia 16:14-15 Darum siehe, es kommt die Zeit, spricht der Herr, daß man nicht mehr sagen wird: So wahr der Herr lebt, der die Israeliten aus Ägyptenland geführt hat, sondern: So wahr der Herr lebt, der die Israeliten geführt hat aus dem Lande des Nordens und aus allen Ländern, wohin er sie verstoßen hatte. Denn ich will sie zurückbringen in das Land, das ich ihren Vätern gegeben habe.

G-tt sagte, daß Er das jüdische Volk unter die Nationen zerstreuen würde, aber Er versprach auch, daß Er sie wieder sammeln würde. Es gibt, in der Tat, mehr Prophetien über die Wiedersammlung Israels, als über seine Zerstreuung. 

Es hat immer einen kleinen Rest Juden im Land Israel gegeben, aber den größten Teil der Zeit nur eine sehr kleine Minderheit. 1947, ein Jahr bevor Israel wieder ein Staat wurde, lebten 626.000 Juden im damaligen Palästina. Mit der "Geburt" des Staates Israel, am 14. Mai 1948, begannen Juden aus der ganzen Welt gemäß biblischer Prophetien in ihr Heimatland zurückzukehren - sie kamen von den vier Enden der Erde. Im Mai 1991 wurden über 14.000 äthiopische Juden in der sogenannten "Operation Salomo" per Flugzeug nach Israel gebracht. Heute leben Juden aus über 100 Nationen in Israel. Dies allein ist ein Wunder in unserer Generation. Unter den heimkehrenden Juden sind viele russisch-sprechende Juden. Seit 1989, als sich die Türen der ehemaligen Sowjetunion öffneten, wanderten über 620.000 Juden aus dem Land des Nordens nach Israel aus, und nach Hebräisch ist Russisch die am haufigsten benutzte Sprache in Israel! Davon haben die Propheten gesprochen, und wir sehen die Erfüllung heute:

Jesaja 11:12 Und er wird ein Zeichen aufrichten unter den Völkern und zusammenbringen die Verjagten Israels und die Zerstreuten Judas sammeln von den vier Enden der Erde. 

Jesaja 43:5-6 So fürchte dich nun nicht, denn ich bin bei dir. Ich will vom Osten deine Kinder bringen und dich vom Westen her sammeln, ich will sagen zum Norden: Gib her! und zum Süden: Halte nicht zurück! Bring her meine Söhne von ferne und meine Töchter vom Ende der Erde.

Jeremia 31:10 Höret, ihr Völker, des Herrn Wort und verkündet's fern auf den Inseln und sprecht: Der Israel zerstreut hat, der wird's auch wieder sammeln und wird es hüten wie ein Hirte seine Herde.

Nehemia 1:8-9 Gedenke aber doch des Wortes, das du deinem Knecht Mose gebotest und sprachst: Wenn ihr mir die Treue brecht, so will ich euch unter die Völker zerstreuen. Wenn ihr euch aber zu mir bekehrt und meine Gebote haltet und sie tut, so will ich, auch wenn ihr versprengt waret bis an des Himmels Ende, euch doch von da sammeln und will euch bringen an den Ort, den ich erwählt habe, damit mein Name dort wohne.

Jeremia 23:7-8 Darum siehe, es wird die Zeit kommen, spricht der Herr, daß man nicht mehr sagen wird: So wahr der Herr lebt, der die Israeliten aus Ägyptenland geführt hat!, sondern: So wahr der Herr lebt, der die Nachkommen des Hauses Israel herausgeführt und hergebracht hat aus dem Lande des Nordens und aus allen Ländern, wohin er sie verstoßen hatte. Und sie sollen in ihrem Lande wohnen.

Jesaja 14:1a Denn der Herr wird sich über Jakob erbarmen und Israel noch einmal erwählen und sie in ihr Land setzen.

Jesaja 49:12 Siehe, diese werden von ferne kommen, und siehe, jene vom Norden und diese vom Meer und jene vom Lande Sinim.

Hesekiel 28:25 So spricht G-tt der Herr: Wenn ich das Haus Israel wieder sammle aus den Völkern, unter die sie zerstreut sind, so will ich an ihnen vor den Augen der Heiden zeigen, daß ich heilig bin. Und sie sollen wohnen in ihrem Lande, das ich meinem Knecht Jakob gegeben habe.

Jeremia 3:18 In jenen Tagen wird das Haus Juda zum Haus Israel gehen, und sie werden miteinander heimkommen von Norden her in das Land, das ich euren Vatern zum Erbe gegeben habe.

Hesekiel 39:25-28 Darum - so spricht G-tt der Herr: Nun will ich das Geschick Jakobs wenden und mich des ganzen Hauses Israel erbarmen und um meinen heiligen Namen eifern. Sie aber sollen ihre Schmach und alle ihre Sünde, mit der sie sich an mir versündigt haben, vergessen, wenn sie nun sicher in ihrem Lande wohnen und niemand sie schreckt und ich sie aus den Völkern zurückgebracht und aus den Ländern ihrer Feinde gesammelt und an ihnen vor den Augen vieler Heiden gezeigt habe, daß ich heilig bin. Dann werden sie erkennen, daß ich, der Herr, ihr G-tt bin, der ich sie unter die Heiden weggeführt habe und wieder in ihr Land sammle und nicht einen von ihnen dort zurücklasse.

Amos 9:14a Denn ich will die Gefangenschaft meines Volkes Israel wenden, daß sie die verwüsteten Städte wieder aufbauen und bewohnen sollen,...

Zefanja 3:19 Siehe, zur selben Zeit will ich mit all denen ein Ende machen, die dich bedrängen, und will den Hinkenden helfen und die Zerstreuten sammeln und will sie zu Lob und Ehren  bringen in allen Ländern, wo man sie verachtet.

Sacharja 2:10 Auf, auf! Flieht aus dem Lande des Nordens! spricht der Herr; denn ich habe euch in die vier Winde unter dem Himmel zerstreut, spricht der Herr.

Psalm 147:2 Der Herr baut Jerusalem auf und bringt zusammen die Verstreuten Israels.

Sacharja 10:8-9 Ich will sie locken und sie sammeln, denn ich will sie erlösen, und sie sollen sich mehren, wie sie sich vormals gemehrt haben. Ich säte sie unter die Völker, daß sie meiner gedachten in fernen Ländern und leben sollten mit ihren Kindern und wieder heimkehren.